Die Vorbereitung

Als zertifizierter unabhängiger Regalinspekteur bieten wir Ihnen eine herstellerübergreifende Regalinspektion.

Vor Prüfungsbeginn beraten wir Sie ausführlich über den Prüfungsablauf.

Geprüft werden alle Arten von Regalen.

Durch eine sorgfältig ausgeführte Inspektion können durch eine anschließende eingehende Analyse eventueller Schäden häufig die Ursachen bestimmt und anschließend präventive Maßnahmen erarbeiten werden.

Ihr Vorteil: Wir prüfen bei laufendem Betrieb und wir prüfen Regale aller Hersteller. Das bedeutet für Sie weder zusätzliche Kosten durch Unterbrechung des Betriebsablaufs, noch erhöhte Inspektionskosten durch mehrere Inspekteure für Regale verschiedener Hersteller.

Sie besitzen Regale unbekannter Herkunft? Auch hier helfen wir und finden eine Lösung.

Die Inspektion

Nach Erteilung des Auftrags führen wir in Ihrem Unternehmen die Prüfung durch. Hier überprüfen wir u. a. die Regale auf Beschädigungen und ein lotrechtes Aufstellen. Aber nicht nur die statischen und technischen Erfordernisse der Regalbauteile und technischen Sicherheitseinrichtungen sind Gegenstand der Inspektion, sondern auch die Art und Weise der Regalnutzung, der Beladung und die Ladungsträger. So verursachen falsch eingesetzte Ladungsträger oder auch ausladende Beladung ebenso Schäden wie defekte Regalbauteile.

Nicht zuletzt überprüfen wir alle Sicherheitseinrichtungen wie z. B. Anfahrschutz, Absturz-, Durchfall- und Durchschiebesicherungen auf ihre Funktion.

Sämtliche Ergebnisse werden in einem Inspektionsprotokoll dokumentiert und jede Regalanlage erhält eine Prüf-Plakette.

Die Nachbereitung

Nach erfolgter Inspektion Ihrer Regale besprechen wir mit Ihnen das Prüfergebnis.

Auf Wunsch erarbeiten wir mit Ihnen gemeinsam ein Konzept zur Behebung von eventuellen Beanstandungen, sowie präventiv zur Vermeidung von Schäden und Unfallgefahren. Die Zielsetzung hierbei ist eine Steigerung der Sicherheit bei gleichzeitiger Verringerung von Reparaturkosten.

Die Ausführung der Nacharbeiten sowie die präventiven Maßnahmen können Sie mit einem Unternehmen Ihrer Wahl ausführen. Natürlich setzen wir das mit Ihnen erarbeitete Konzept auch gerne selbst für Sie um.

Die Dokumentation

Zur Dokumentation und zur Vorlage bei Betriebsprüfungen erstellen wir als Prüfnachweis einen unterzeichneten und rechtsgültigen Prüfbericht mit den speziellen Inspektionsprotokollen zum Nachweis der durchgeführten Inspektion nach DIN EN 15635.

Den Prüfbericht erhalten Sie in Papierform und als pdf-Datei.

§ 11 BetrSichV:

Die zuständige Behörde kann verlangen, dass ihr diese Aufzeichnungen auch am Betriebsort zur Verfügung gestellt werden. Die Aufzeichnungen sind über einen angemessenen Zeitraum aufzubewahren, mindestens bis zur nächsten Prüfung.

Was passiert bei „unbekannten” Regalen?

Bei Regalen, zu denen bei Ihnen keine Dokumente vorhanden sind, sollten Sie – falls bekannt – den Lieferanten bzw. Hersteller der Regale auffordern, die entsprechenden Dokumente herauszugeben.

Der Hersteller bzw. Lieferant ist verpflichtet, alle für eine Gefährdungsbeurteilung notwendigen Informationen herzugeben. Dies schreibt das Geräte- und Produktsicherheitsgesetz (GPSG) vor.

Hierzu gehören die Aufbauanleitung, die Bedienungsanleitung, sowie alle Dokumente zur Beurteilung der Tragfähigkeit der gelieferten Bauteile.

Selbstverständlich helfen wir Ihnen gerne bei der Beschaffung dieser Dokumente. Sollte sich weder Hersteller noch Lieferant ermitteln lassen, finden wir auch hier für Sie eine Lösung.

Sie brauchen eine
schnelle Information?

Telefon: 05 11 / 51 42 67
Mobil: 01 70 / 52 90 53 1
Fax: 05 11 / 51 26 80
E-Mail: info@abelatec.de

Förmliche Anerkennung von Regalinspekteuren nicht erforderlich

Entgegen anders lautender Informationen gibt es keine rechtliche Grundlage für die förmliche Anerkennung von Regalinspekteuren durch Verbände, Institutionen oder Behörden.
Mehr >

Komplette Inspektionen aus einer Hand sparen Zeit und Geld

Wir prüfen sämtliche Regal-Systeme, auch unbekannter oder ausländischer Hersteller – bei laufendem Betrieb.
Mehr >

Verantwortung für Inspektionen liegt beim Betreiber

Inspektionen müssen in Abständen von nicht mehr als 12 Monaten durchgeführt werden. Das regelt die Betriebssicherheitsverordnung.
Mehr >